Loading...
Home_22019-04-23T16:53:50+00:00

step fortbildung

Workshops, Vorträge und Trainings zum gesellschaftlichen Zusammenhalt durch Sport.

WAS MACHT UNSERE FORTBILDUNGEN BESONDERS?

Das Konzept von step fortbildung ist entwickelt für Akteure im sportlichen Kontext, das explizit die Belange von Kindern und Jugendlichen aus sozial benachteiligten Lebenszusammenhängen in den Vordergrund stellt. Die Lehrmaterialien basieren auf wissenschaftlich reflektierter Praxiserfahrung und enthalten eine begründete Verbindung aus theoretischen und praktischen Inhalten. Das Gesamtprogramm gliedern wir nach Themen, die sich aus dem übergeordneten Anliegen ableiten und nahtlos miteinander verknüpfen lassen: Gesellschaftlicher Zusammenhalt durch Sport. Das Fortbildungskonzept greift Herausforderungen und Potenziale aus der sportlichen Praxis auf, die eine direkte Verbindung zur praktischen Arbeit der Teilnehmenden zulassen.

Aufgrund der Zielgruppenorientierung unserer Angebote bieten wir inhaltliche und strukturelle Flexibilität je nach Zielgruppe und ReferentIn an. Angepasst an die gesellschaftlichen Entwicklungen unterliegt auch das Fortbildungskonzept von step fortbildung einem dynamischen Prozess und wird laufend weiterentwickelt.

UNSERE PROJEKTERFAHRUNG

Loading...

STEP FORTBILDUNG

Unsere Veranstaltungen richten sich nach Ihren Anforderungen und Zielen in der praktischen Umsetzung – sei es an Schulen, in Vereinen oder in Ihren sozialen Projekten.

  • Im Fokus steht Ihr Anliegen – gerne bei Ihnen vor Ort

  • Sozialer Fortschritt – zu dem wir einen Beitrag leisten möchten

  • Soziale Gerechtigkeit – Bildung ist ein Recht, nicht ein Privileg

UNSER ANSPRUCH

Wir möchten mit unseren Fortbildungen auf spezifische Herausforderungen und Probleme bei der Arbeit mit heterogenen Sportgruppen eingehen und Lösungsansätze erarbeiten. Aus unserer Stiftungsphilosophie ergibt sich, dass wir Kindern und Jugendlichen aus sozial benachteiligten Lebenszusammenhängen – unabhängig von Faktoren wie der finanziellen und sozialen Unterstützung der Eltern oder der ethnischen Herkunft – einen Zugang zu Sportangeboten ermöglichen möchten. Wir sehen ein großes Potenzial für den Aufbau von Kontakten durch gemeinsame positive Erlebnisse im Teamsport. Wir sind überzeugt davon, dass durch gezielte Ansprachen und speziell darauf ausgelegte Übungen und Spiele die Empathie und die Fähigkeit zum Perspektivwechsel bei Kindern und Jugendlichen gerade in vielfältig zusammengesetzten Gruppen gefördert werden können. Darin sehen wir wiederum einen Mehrwert für einen positiven Umgang miteinander. Aus diesem Grund möchten wir TrainerInnen, LehrerInnen und anderweitig im sportlichen Kontext tätige Personen für die Potenziale vielfältiger Sportgruppen sensibilisieren und ihnen konkrete Handlungsmöglichkeiten für ihre Tätigkeit an die Hand geben.

Die Angebote der step stiftung freiburg richten sich an einen Ausschnitt der Bevölkerung: Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Lebenszusammenhängen. Dies können sowohl Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrungen sein, als auch Einheimische mit traumatischen Erlebnissen wie Verlust der Eltern, Armut und Hunger, sexueller Ausbeutung oder Diskriminierung. Unsere Grundsätze sind die unbedingte Wertschätzung jedes Einzelnen, unabhängig von der ethnischen Herkunft, der Religion, dem Geschlecht, der politischen Einstellung sowie der ökonomischen und sozialen Lebenswelt.

Da gerade Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Lebenszusammenhängen häufig einen erschwerten Zugang zu Ressourcen wie Bildung, Sport und Gesundheit erfahren, haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, diese Barrieren zu verringern. Aus diesem Grund bieten wir für die teilnehmenden Kinder kostenfreie Sportangebote an Schulen an, kooperieren mit Vereinen oder veranstalten Aktionstage wie den Mädchenfußballtag in Freiburg. Jedes Kind und jede/r Jugendliche sollte gleichermaßen Zugang zu Sportangeboten haben.

Die Lehrmaterialien für alle Themen von step fortbildung werden nach einheitlichen wissenschaftlichen Standards von ExpertInnen im jeweiligen Themengebiet erstellt. Diese sind aktuell das Institut für Sport und Sportwissenschaften der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Prof. Dr. Petra Gieß-Stüber) sowie die Psychotherapeutin Barbara Mayer. Die Lehrmaterialien dienen als Leitfaden und werden je nach Zielgruppe, Erfahrung und Qualifikation des jeweiligen Referenten / der jeweiligen Referentin angepasst. Jede Veränderung wird von der step stiftung geprüft. Zum Qualitätsmanagement gehört die Evaluation von Veranstaltungen, die von der step stiftung in Zusammenarbeit mit der Universität Freiburg durchgeführt wird.

Kluge Stiftungen kooperieren

Das Projekt step fortbildung wird von der SKala-Initiative der Unternehmerin Susanne Klatten in Partnerschaft mit dem gemeinnützigen Analyse- und Beratungshaus PHINEO bis 31.12.2020 gefördert.

Seit der Verleihung des PHINEO-Wirkt-Siegels 2015 an kick for girls ist PHINEO ein wichtiger Partner, der uns in der Professionalisierung und strategischen Neuausrichtung im Rahmen von step fortbildung begleitend unterstützt.


Mit Prof. Petra Gieß-Stüber vom Arbeitsbereich Sportpädagogik der Universität Freiburg kooperieren wir zuverlässig seit zehn Jahren im Programm kick für soziale entwicklung. Ihr Team verantwortet die wissenschaftliche Fundierung und konzeptionelle Entwicklung der sportpädagogischen Themen in unserem Fortbildungsprogramm.

Themen unserer Fortbildungen

2019-04-16T12:48:22+00:00

Sport und Vielfalt

Erfahren Sie neue Perspektiven des Sporttreibens in bunten Gruppen und helfen Sie Kindern und Jugendlichen, durch Begegnung im und durch Sport gemeinsame Ziele zu erreichen und sich persönlich weiterzuentwickeln. Um das Potenzial sozialer Vielfalt voll auszuschöpfen, müssen PädagogInnen, TrainerInnen oder anderweitig im Sport tätige Personen sich ihrer Rolle in diesem Zusammenhang bewusst werden.

2019-04-16T12:20:15+00:00

Traumaspuren und Körperarbeit

Erfahren Sie mehr darüber, wie sich Traumata auf das Gehirn, die Empfindungen und den Körper auswirken und wie Sie Ihren Teilnehmenden spielerisch einen besseren Zugang zu ihrem Körper und zu sich selbst verschaffen können. Gerade körperorientierte Angebote eignen sich, um eine Verbindung zwischen Stressreaktionen des Körpers und einem Gefühl von Sicherheit, Ruhe und Freude zu finden.

2019-04-09T12:02:27+00:00

Geschlechtergerechtigkeit im Sport

Im Sport wird mehr als in anderen Freizeitaktivitäten nach Geschlechtern getrennt. Es gibt größtenteils geschlechtsspezifische Trainingsgruppen und Ligen und selbst ganze Sportarten werden als „eher männlich“ oder „eher weiblich“ beschrieben. Doch spielen Jungen tatsächlich lieber Fußball als Mädchen, oder ist diese Annahme ein soziales Konstrukt? Benötigen wir wirklich Sonderspielregeln und Extrabehandlungen, oder werden dadurch bestehende Geschlechterstereotype noch verstärkt?

2019-04-24T11:28:10+00:00

Bereicherung durch Fremdheit

Heutige Gesellschaften zeichnen sich durch zunehmende Heterogenität der Bevölkerung aus. Wie fühlen wir uns, wenn wir in einem Spiel mitspielen möchten, dessen Regeln wir nicht genau kennen? Wie fühlt es sich an, wenn wir uns nicht spontan verständigen können? Im und durch Sport kann interkulturelle Kompetenz gefördert werden. Entscheidend sind sowohl die didaktische und methodische Gestaltung der Praxis als auch die Berücksichtigung der Rahmenbedingungen.

2019-04-16T13:06:09+00:00

Konflikte im Sport

Der Sport ist häufig geprägt durch das Streben nach Sieg und Erfolg. Konflikte und Meinungsverschiedenheiten sind dabei keine Seltenheit. Auch werden Alltagsprobleme auf der Bühne des Sports ausgetragen. Konflikte sollten nicht nur als Störung empfunden werden, denn sie bieten auch das Potenzial für den Aufbau von (interkultureller) Verständigung und individueller Entwicklung.

2019-04-16T12:52:31+00:00

Sprachentwicklung im Sport

Der Teamsport schafft den natürlichen Rahmen, damit Kinder und Jugendliche miteinander kommunizieren: Freude, Spannung und Emotionen wollen mit den Anderen geteilt werden. Sich in einer gemeinsamen Sprache zu verständigen, das Erleben einer neuen Sprache, werden zum innersten Bedürfnis. Diese Chance gilt es zu nutzen, indem im sportlichen Training oder Unterricht gezielt das Sprach- und Kommunikationspotenzial gefördert wird.

Wünschen Sie weitere Informationen?

Schreiben Sie uns einfach ein Mail …

Themen

Kontakt

Stadtstr. 43, 79104 Freiburg i.Br.

Phone: 0761. 595 86 54

Web: step stiftung freiburg

Anstehende Veranstaltungen

  1. Traumaspuren und Körperarbeit

    25. Oktober 2019 | 15:0020:00
  2. Geschlechtergerechtigkeit im Sport

    26. Oktober 2019 | 10:0015:00
  3. Sport und Fremdheit

    16. November 2019 | 10:0015:00