Loading...
Veranstaltungen2019-10-14T15:25:45+00:00
Kalender

Die nächsten Veranstaltungen

Train the Trainer

26. April 201927. April 2019

Die Fortbildung richtet sich an ReferentInnen aller unserer Themen und liefert einen Überblick über das Projekt im Rahmen des Gesamtkontextes der step stiftung freiburg. Zudem werden Grundlagen der Didaktik, der Reflexion und der Moderation behandelt.

Sprachentwicklung im Sport | TrainerInnen

25. Mai 2019 | 10:0015:00

Ziel des Workshops ist es, TrainerInnen zu befähigen, das Sprach- und Kommunikationspotenzial ihrer Teilnehmenden auszuschöpfen und Kinder und Jugendliche bereichsübergreifend zu unterstützen.

Erleben Sie im Rahmen Ihrer Trainingseinheiten Konfliktsituationen mit verbaler oder körperlicher Gewalt zwischen den Teilnehmenden? Beim Sport brechen verschiedenste Probleme durch die emotional aufgeladene Stimmung häufig hervor. Sie haben in Ihrer Funktion als TrainerIn die Möglichkeit, durch gezielte Motivation und Ansprache, faire Teams und Regeln zur Konfliktprävention beizutragen. Ziel der Fortbildung ist der sichere und souveräne Umgang mit (potenziellen) Konfliktsituationen.

Ziel des Workshops ist es, TrainerInnen und GruppenleiterInnen dafür auszubilden, dass sie in ihren Gruppenaktivitäten im Rahmen von Sport- und Bewegungsanageboten die interkulturelle Kompetenz ihrer Teilnehmenden fördern. Durch Bewegungsspiele soll ein positives Miteinander in heterogenen Gruppen.

Traumaspuren und Körperarbeit | TrainerInnen

20. Juli 2019 | 10:0015:00

Ziel des Workshops ist es, TrainerInnen zu befähigen, die Erlebens- und Verhaltensweisen von traumatisierten und belasteten Kindern und Jugendlichen einordnen zu können. Die TrainerInnen sind in der Lage, ihre eigenen Möglichkeiten im Umgang mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen zu erkennen und weiter zu entwickeln und wissen gleichzeitig, wann professionelle Hilfe notwendig ist.

Begegnen Ihnen im Schulalltag häufig Konfliktsituationen? Erleben Sie im Sportunterricht verbale oder körperliche Gewalt zwischen SchülerInnen? Ziel des Workshops ist der sichere und souveräne Umgang mit (potenziellen) Konfliktsituationen. Sie werden zum frühzeitigen Erkennen potenzieller Konfliktsituationen befähigt und können dadurch deeskalierend auf die Konfliktparteien einwirken. In akuten Konfliktsituationen erkennen Sie das konstruktive Potenzial von Konflikten und helfen Ihren SchülerInnen bei einer gewaltfreien Konfliktbewältigung.

Bereicherung durch Fremdheit im Trainingsalltag

4. Oktober 2019 | 15:0020:00

Ziel des Workshops ist es, TrainerInnen und GruppenleiterInnen dafür auszubilden, dass sie in ihren Gruppenaktivitäten im Rahmen von Sport- und Bewegungsanageboten die interkulturelle Kompetenz ihrer Teilnehmenden fördern. Durch Bewegungsspiele soll ein positives Miteinander in heterogenen Gruppen gefördert werden.

Sprachentwicklung im Sport

11. Oktober 2019 | 15:0020:00

Ziel des Workshops ist es, Lehrpersonen zu befähigen, das Sprach- und Kommunikationspotenzial des Sportunterrichts auszuschöpfen und ihre SchülerInnen bereichsübergreifend zu unterstützen.

Traumaspuren und Körperarbeit

25. Oktober 2019 | 15:0020:00

Ziel des Workshops ist es, LehrerInnen zu befähigen, die Erlebens- und Verhaltensweisen von traumatisierten und belasteten Kindern und Jugendlichen einordnen zu können. Wir möchten Sie in die Lage versetzen, ihre eigenen Möglichkeiten im Umgang mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen zu erkennen und weiter zu entwickeln und Sie wissen gleichzeitig, wann professionelle Hilfe notwendig ist.

Geschlechtergerechtigkeit im Sport

26. Oktober 2019 | 10:0015:00

Der Workshop „Geschlechtergerechtigkeit im Sport“ bietet die kritische Reflektion von Rollenklischees. Warum wird Fußball als „traditionell männlich“ betrachtet, Gymnastik und Tanz dagegen als „traditionell weiblich“? Die Fortbildung liefert Ihnen Ansatzpunkte, wie Sie einen Beitrag zum Abbau von Rollenbildern leisten können, um stereotype Vorstellungen zu überwinden.

Sport und Fremdheit

16. November 2019 | 10:0015:00

Ziel des Workshops ist es, TrainerInnen und GruppenleiterInnen dafür auszubilden, dass sie in ihren Gruppenaktivitäten im Rahmen von Sport- und Bewegungsanageboten die interkulturelle Kompetenz ihrer Teilnehmenden fördern. Durch Bewegungsspiele soll ein positives Miteinander in heterogenen Gruppen.

THEMEN

2019-04-16T12:48:22+00:00

Sport und Vielfalt

Erfahren Sie neue Perspektiven des Sporttreibens in bunten Gruppen und helfen Sie Kindern und Jugendlichen, durch Begegnung im und durch Sport gemeinsame Ziele zu erreichen und sich persönlich weiterzuentwickeln. Um das Potenzial sozialer Vielfalt voll auszuschöpfen, müssen PädagogInnen, TrainerInnen oder anderweitig im Sport tätige Personen sich ihrer Rolle in diesem Zusammenhang bewusst werden.

2019-04-16T12:20:15+00:00

Traumaspuren und Körperarbeit

Erfahren Sie mehr darüber, wie sich Traumata auf das Gehirn, die Empfindungen und den Körper auswirken und wie Sie Ihren Teilnehmenden spielerisch einen besseren Zugang zu ihrem Körper und zu sich selbst verschaffen können. Gerade körperorientierte Angebote eignen sich, um eine Verbindung zwischen Stressreaktionen des Körpers und einem Gefühl von Sicherheit, Ruhe und Freude zu finden.

2019-04-09T12:02:27+00:00

Geschlechtergerechtigkeit im Sport

Im Sport wird mehr als in anderen Freizeitaktivitäten nach Geschlechtern getrennt. Es gibt größtenteils geschlechtsspezifische Trainingsgruppen und Ligen und selbst ganze Sportarten werden als „eher männlich“ oder „eher weiblich“ beschrieben. Doch spielen Jungen tatsächlich lieber Fußball als Mädchen, oder ist diese Annahme ein soziales Konstrukt? Benötigen wir wirklich Sonderspielregeln und Extrabehandlungen, oder werden dadurch bestehende Geschlechterstereotype noch verstärkt?

2019-04-24T11:28:10+00:00

Bereicherung durch Fremdheit

Heutige Gesellschaften zeichnen sich durch zunehmende Heterogenität der Bevölkerung aus. Wie fühlen wir uns, wenn wir in einem Spiel mitspielen möchten, dessen Regeln wir nicht genau kennen? Wie fühlt es sich an, wenn wir uns nicht spontan verständigen können? Im und durch Sport kann interkulturelle Kompetenz gefördert werden. Entscheidend sind sowohl die didaktische und methodische Gestaltung der Praxis als auch die Berücksichtigung der Rahmenbedingungen.

2019-04-16T13:06:09+00:00

Konflikte im Sport

Der Sport ist häufig geprägt durch das Streben nach Sieg und Erfolg. Konflikte und Meinungsverschiedenheiten sind dabei keine Seltenheit. Auch werden Alltagsprobleme auf der Bühne des Sports ausgetragen. Konflikte sollten nicht nur als Störung empfunden werden, denn sie bieten auch das Potenzial für den Aufbau von (interkultureller) Verständigung und individueller Entwicklung.

2019-04-16T12:52:31+00:00

Sprachentwicklung im Sport

Der Teamsport schafft den natürlichen Rahmen, damit Kinder und Jugendliche miteinander kommunizieren: Freude, Spannung und Emotionen wollen mit den Anderen geteilt werden. Sich in einer gemeinsamen Sprache zu verständigen, das Erleben einer neuen Sprache, werden zum innersten Bedürfnis. Diese Chance gilt es zu nutzen, indem im sportlichen Training oder Unterricht gezielt das Sprach- und Kommunikationspotenzial gefördert wird.

Wünschen Sie weitere Informationen?

Schreiben Sie uns einfach ein Mail …

Themen

Kontakt

Stadtstr. 43, 79104 Freiburg i.Br.

Phone: 0761. 595 86 54

Web: step stiftung freiburg