Loading...
Geschlechtergerechtigkeit im Sport2019-04-09T12:02:27+00:00

Project Description

Geschlechtergerechtigkeit im Sport

Im Sport wird mehr als in anderen Freizeitaktivitäten nach Geschlechtern getrennt. Es gibt größtenteils geschlechterspezifische Trainingsgruppen und Ligen. Selbst ganze Sportarten werden als „eher männlich“ oder „eher weiblich“ beschrieben. Doch welche Zuweisung ist sinnvoll und welche ist geschlechterdiskriminierend? Wo ergeben Sonderspielregeln und Extrabehandlungen Sinn und in welchen Fällen werden dadurch lediglich bestehende Geschlechterklischees verstärkt?

Im sportlichen Kontext tätige Personen haben im Rahmen ihrer leitenden Rolle die Verantwortung und die Möglichkeit, von gängigen Klischees abzuweichen und eine Vorbildwirkung zu erzielen. Dazu müssen sie jedoch in der Lage sein, innerhalb von Zuweisungen Diskriminierung zu erkennen. Gerade bei der Arbeit mit Kindern ist das (Er)Kennen von Geschlechterdiskriminierung sehr wichtig, denn die sozialen Erwartungen an die Kinder und ihre Rolle spielen eine große Bedeutung für deren sportliche und persönliche Entwicklung.

Lernen Sie, Geschlechterdiskriminierung bewusst zu reflektieren und aktiv anzugehen.

Workshops zum Thema

Die Fortbildung wird entweder als Halbtages- oder Ganztagesworkshop angeboten. In Kombination mit anderen Themen kann auch eine Wochenendfortbildung gebucht werden.

Der Workshop „Sport und Geschlecht – Geschlechterkompetenz“ besteht aus zwei Teilen.

  1. „Geschlechtergerechtigkeit im Sport“ liefert Hintergrundwissen zu geschichtlich überlieferten Geschlechterbildern und traditionell gewachsenen Strukturen und Rollenerwartungen.
  2. „Mädchen und Frauen im Sport fördern“ thematisiert die Überwindung gesellschaftlich zugeschriebener Erwartungen an Jungen und Mädchen im Sport. Die Verwendung passender Sprache sowie die didaktische und methodische Gestaltung der Praxis im Sinne der gleichen Behandlung von Geschlechtern sind wesentlicher Bestandteil dieses Teils.

Zielgruppe

Die Workshops zum Thema richten sich an Lehrkräfte aller Fächer (ein Sportbezug sollte vorhanden sein) sowie TrainerInnen im Verein oder in sozialen Projekten.

Ablauf

Ein Teil des Inhaltes wird in Teil 1 der Veranstaltung vermittelt, ein weiterer Teil erfolgt in Teil 2.

  • Vielfalt im Sport gestalten – didaktische Hinweise
    Sensibilisiert für die Wahrnehmung unterschiedlicher Dimensionen von Vielfalt in Ihren Gruppen. Möglichkeiten, um durch didaktische Handlungsweisen der Vielfalt in Ihrer Gruppe gerecht zu werden, werden aufgezeigt. An konkreten Beispielen werden Übungen, Spiele und Bewegungsaufgaben im Hinblick auf eine bunte Gruppe weiterentwickelt.
  • Interaktionen initiieren – Begegnung fördern
    Beschäftigt sich mit der Interaktion als wichtigem Bestandteil für die Überwindung von Ausgrenzung und das Ermöglichen gemeinsamen Sporttreibens. Praktische Spiele zur Förderung des Miteinanders werden vermittelt.
  • Kooperation fördern – Interaktionen intensivieren
    Der Übergang von einer Begegnung/Interaktion hin zu einer Kooperation wird theoretisch dargestellt. Weiterhin findet die Vermittlung von Kooperationsspielen Eingang.

Veranstaltungen

Geschlechtergerechtigkeit im Sport I Teil 1

18. März 2020 | 18:0020:00

Der Workshop „Geschlechtergerechtigkeit im Sport“ bietet die kritische Reflektion von Rollenklischees. Warum wird Fußball als „traditionell männlich“ betrachtet, Gymnastik und Tanz dagegen als „traditionell weiblich“? Die Fortbildung liefert Ihnen Ansatzpunkte, wie Sie einen Beitrag zum Abbau von Rollenbildern leisten können, um stereotype Vorstellungen zu überwinden.

Geschlechtergerechtigkeit im Sport I Teil 2

25. März 2020 | 18:0020:00

Der Workshop „Geschlechtergerechtigkeit im Sport“ bietet die kritische Reflektion von Rollenklischees. Warum wird Fußball als „traditionell männlich“ betrachtet, Gymnastik und Tanz dagegen als „traditionell weiblich“? Die Fortbildung liefert Ihnen Ansatzpunkte, wie Sie einen Beitrag zum Abbau von Rollenbildern leisten können, um stereotype Vorstellungen zu überwinden.

Wünschen Sie weitere Informationen?

Schreiben Sie uns einfach ein Mail …

Themen

Kontakt

Stadtstr. 43, 79104 Freiburg i.Br.

Phone: 0761. 595 86 54

Web: step stiftung freiburg

Anstehende Veranstaltungen

  1. Sprachentwicklung im Sport

    22. Februar 2020 | 09:0013:00
  2. Traumaspuren und Körperarbeit | Teil 1

    4. März 2020 | 18:0020:00
  3. Traumaspuren und Körperarbeit | Teil 2

    11. März 2020 | 18:0020:00
  4. Geschlechtergerechtigkeit im Sport I Teil 1

    18. März 2020 | 18:0020:00
  5. Geschlechtergerechtigkeit im Sport I Teil 2

    25. März 2020 | 18:0020:00